Menu

So erwärmst du dein Kirschkernkissen in der Mikrowelle

Dec 09

Es ist der schnellste und einfachste Weg, ein Kirschkernkissen zu erwärmen: in der Mikrowelle. Aber wie lange muss es erhitzt werden? Bei wie viel Watt? Und was muss sonst noch beachtet werden? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Wie funktioniert ein Kirschkernkissen überhaupt?

Kirschkerne sind gute Wärmespeicher. Bedeutet: Erhitzt man sie, nehmen sie die Temperatur schnell an und geben die Wärme dann gleichmäßig ab, bis sie wieder ihre Ausgangstemperatur erreicht haben. Diese Qualität haben auch andere Wärmekissen wie Körnerkissen – zum Beispiel Dinkelkissen. Die Anwendung ist die gleiche. Wärmekissen sind eine natürliche Alternative zur Wärmflasche.

Der aller erste Tipp:

Generell gilt, dass du dich an die Anleitung halten solltest – und zwar sowohl an die, die du bei deinem Kirschkernkissen oder anderen Wärmekissen dazu bekommen hast, als auch an die deiner Mikrowelle. Jedes Kissen ist anders und jedes Gerät auch, die Fähigkeit Wärme zu speichern variiert genauso wie die, sie abzugeben.

Auf wie viel Watt muss ich die Mikrowelle einstellen?

Wie gesagt: Das ist unterschiedlich. Meist liegt die beste Wattzahl zwischen 400 und 600. Es ist eine einfache Rechnung: Je höher die Wattzahl, desto kürzer die Zeit, die benötigt wird.

Wie lange sollte ich das Kirschkernkissen in die Mikrowelle legen?

Auch das ist wie gesagt unterschiedlich – und hängt in erster Linie natürlich von der Wattzahl ab. Die Kirschkerne zu schnell zu stark zu erhitzen, ist eher nicht förderlich – das Kissen kann extrem heiß werden und dann auf der Haut Verbrennungen verursachen. Zudem kann der Stoff des Kirschkernkissens auch in Brand geraten. Generell geht es in der Mikrowelle sehr viel schneller als im Backofen.

Watt und Minuten – welche Kombination ist also empfehlenswert?

Es gibt natürlich Richtwerte, an denen man sich orientieren kann. Sie sind zum Beispiel hilfreich, falls du dein Kirschkernkissen selbst aus Stoff und Kirschkernen hergestellt hast – und daher keine Anleitung hast. Das Kissen für etwa 2 Minuten bei 400 Watt zu erwärmen, ist meist gängige Praxis. Wie du dein Kirschkernkissen selber machen kannst, erfährst du hier.

Der wichtigste Tipp:

Weiter erhitzen kannst du das Kirschkernkissen immer noch – starte daher mit einer kürzeren Zeit und weniger Leistung! So kannst du dich an die Temperatur herantasten, die du am angenehmsten empfindest. Denn das Kissen noch etwas heißer zu machen, geht ganz schnell. Jedoch zu warten, bis es wieder kälter geworden ist, dauert seine Zeit.

Was sollte ich zudem beachten?

  • Es wird geraten, eine Tasse oder einen Eierbecher mit Wasser in die Mikrowelle zu stellen, während du dein Kirschkernkissen erwärmst. So trocknet die Füllung des Kissens nicht so stark aus.
  • In die Mikrowelle gehört nichts, dass für Funkenflug sorgen kann – also zum Beispiel kein Eisen und keine Alufolie hinein tun.

Der letzte Tipp:

Wenn du das Kirschkernkissen aus der Mikrowelle nimmst, schüttle es gut durch! So verteilt sich die Wärme besser und hält länger an.

Anleitung: So kannst du dein Kirschkern-Kissen einfach selbermachen

Du möchtest eine Anleitung, wie du in 7 einfachen Schritten dein individuelles Kirschkernkissen selbermachen kannst? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied in der MeinKirschkernkissen.com-Community. So erhältst du Zugang zu exklusivem Bonus-Material. Darüber hinaus halten wir dich immer auf dem Laufenden und senden dir unsere besten Inhalte direkt in deinen Posteingang.

WordPress Security