Menu

Mit diesen Nackenhörnchen kannst du gut entspannen

Nov 23

Ein Nackenhörnchen – auch Nackenkissen oder Nackenstützkissen genannt – kennen die meisten als Reiseartikel: Solch ein spezielles Kopfkissen begleitet viele Menschen in den Urlaub. Doch auch zuhause kann dir so ein Kissen dabei helfen, gut zu entspannen. Hier erfährst du, wie das geht, welche Rolle Wärme dabei spielen kann und welche Produkte für dich interessant sein könnten.

Im Flugzeug, in der Bahn und im Auto ist so ein aufblasbares Reisekissen sehr hilfreich. Um den Nacken gelegt, lässt sich so der Reisekomfort erhöhen. Man muss sich nicht verrenken, um nach der bequemsten Position zu suchen. So ein Nackenkissen fixiert den oftmals auf einer langen Reise doch schwer werdenden Kopf in sanfter Weise, entlastet damit den Halsbereich und ermöglicht ein Ausruhen oder sogar entspanntes Schlafen – und verhindert lästige Nackenschmerzen. Neben aufblasbaren Modell gibt es auch welche mit Mikroperlen oder intelligentem Schaum, der sich dem Körper anpasst.

Was kann gegen Verspannungen und Nackenschmerzen helfen?

Gerade wer viel am Computerbildschirm arbeitet, wird bestätigen können, wie schwer der Kopf am Ende des Tages zu werden scheint. Die Folge sind oftmals Schmerzen im Schulter- und Nackenbereich. Wer nach einem harten Arbeitstag nicht in die Badewanne oder direkt ins Bett will, wird sich wahrscheinlich gemütlich aufs Sofa setzen und beispielsweise etwas fernsehen oder lesen. Um dabei die Muskulatur zu entlasten, kann man sich ein Nackenkissen (auch Nackenhörnchen genannt) umlegen – das hilft zu entspannen und es sieht einen ja keiner. So ein Nackenstützkissen ist sehr hilfreich: Es stabilisiert die angespannte Muskulatur und man kann endlich ein wenig relaxen.

Was für Alternativen gibt es zu einem herkömmlichen Nackenkissen?

Solche herkömmlichen Nackenstützkissen sind ja eigentlich für Reisen gedacht – nicht für den Gebrauch zuhause. Wer es lieber etwas gemütlicher mag, kann einfach ein Kirschkernkissen oder Körnerkissen in der entsprechenden Form nutzen. Das hätte zwei entscheidende Vorteile:

  1. Durch die Kirschkerne (oder Getreidekörner, Traubenkerne oder was auch immer als Füllung gewählt wird) ist das Kissen sehr viel anschmiegsamer als die doch manchmal etwas sperrigen “Halskrausen” aus dem Urlaub. Je kleiner das Füllmaterial des Nackenkissens, desto besser passt es sich dem Körper an – und desto bequemer gestaltet sich der Feierabend.
  2. Kirschkernkissen können erwärmt werden – in der Mikrowelle und Backofen – und Wärme ist hilfreich, Verspannungen zu lösen und Schmerzen zu lindern. Die Muskeln entspannen sich, die Durchblutung wird erhöht und das Gesamtwohlbefinden steigt. Ein warmes Nackenkissen kann dazu beitragen, Nackenschmerzen los zu werden, denn Kirschkern- und Körnerkissen gelten schon lange als natürliches Heilmittel. Was noch hinzu kommt: Gerade Frauen ist abends oftmals kalt, sie brauchen Wärme für einen guten Schlaf. Hier kann ein warmes Nackenkissen wie eine Wärmeflasche wirken – nur hat es mehrere Vorteile, beispielsweise statt Plastik einen schönen und kuscheligen Außenstoff. Ein Tipp: das warme Kissen bereits 10 Minuten vor dem Schlafen ins Bett legen, dann hat die Bettwäsche die Wärme bereits angenommen, wenn du dich reinkuschelst.

Woher bekomme ich ein Nackenkissen mit Kirschkernen oder als Körnerkissen?

Mittlerweile kann man Nackenkissen in zahlreichen Läden und Online-Shops kaufen – von den Drogeriemärkten über Tchibo bis zu den großen Ladenketten. Allerdings sind das meist Artikel von der Stange. Eine große Auswahl an Kirschkernkissen ist zum Beispiel beim Online-Versandhändler Amazon verfügbar. Und auch immer mehr kleinere Nähereien verkaufen ihre Produkte im Internet, beispielsweise beim Shop-Marktplatz DaWanda. Preis, Form, Größe, Bezug, Farbe und Muster – die Zahl der Angebote ist groß. Bei den verschiedenen Möglichkeiten was die Füllung angeht, sollten vor allem Allergiker genau hinschauen, welche für sie geeignet ist. In unserem Produktratgeber stellen wir ausgewählte Artikel zum Entspannen auf Reisen, in der Freizeit und im Haushalt vor, hier eine Kostprobe:

Nackenkissen von Daydream mit Buchweizen und Lavendel als Füllung

Erwärmbares Nackenkissen mit Buchweizenfüllung und Lavendel in Dunkelrot (auch andere Farben erhältlich) von der Firma Daydream

  • kein Reisekissen, sondern eher für den Hausgebrauch
  • ideal bei Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich
  • zum Erwärmen in der Mikrowelle geeignet
  • gibt anschließend etwa für 2 Stunden Wärme ab und duftet nach Lavendel
  • abnehmbarer und waschbarer Bezug
  • Bündchen verhindern ein Verrutschen auf den Schultern

Dieses Nackenkissen in Hörnchenform setzt auf Buchweizen als Füllung. Da zudem Lavendel enthalten ist, entfaltet sich nach dem Erwärmen zudem ein sehr entspannender Duft, wie der Hersteller verspricht und zahlreiche Käufer bestätigen. Eine Anwenderin beispielsweise berichtet von ihrer Tochter, die mit diesem Kissen “wohlig in den Schlaf” sinke. Wer unter Verspannungen leidet, der kann sich mit dem Körnerkissen Linderung holen. “Für die kalten Wintertage kann ich das Nackenkissen wärmstens empfehlen”, formuliert es eine Käuferin sehr treffend.

Zum Angebot

Anleitung: So kannst du dein Kirschkern-Kissen einfach selbermachen

Du möchtest eine Anleitung, wie du in 7 einfachen Schritten dein individuelles Kirschkernkissen selbermachen kannst? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied in der MeinKirschkernkissen.com-Community. So erhältst du Zugang zu exklusivem Bonus-Material. Darüber hinaus halten wir dich immer auf dem Laufenden und senden dir unsere besten Inhalte direkt in deinen Posteingang.

WordPress Security